Prof. Dr. Robert Hodel

Universität Hamburg
Fakultät für Geisteswissenschaften
Institut für Slavistik
Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg

robert.hodel@uni-hamburg.de
Tel. +49 40 42838-4531
Robert Hodel (1959) studierte Slavistik, Philosophie und Ethnologie in Bern, St. Petersburg, und Novi Sad und ist seit 1997 Professor für Slavistik an der Universität Hamburg.

 

Redaktionsmitglied der Zeitschriften

  • Zbornik Matice srpske za književnost i jezik (Novi Sad)
  • Slavica Gandensia (The International Review of the Belgian Centre for Slav Studies)
  • Prace Filologiczne (Warschau)
  • Slavonica (Manchester)
  • Annales Pont (Koper, Slowenien)
  • Novi Izraz (Sarajevo)
  • Književna istorija (Belgrad)

 

Mitgliedschaften

  • Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin
  • Mitglied der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste (SANU)
  • Vorsitzender der Zweigstelle Hamburg der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)

 

Monographien

  • Betrachtungen zum skaz bei N.S. Leskov und Dragoslav Mihailović (Bern, 1994)
  • Erlebte Rede in der russischen Literatur (Bd.1) und bei A. Platonov (Bd.2, Frankfurt a.M. 2001)
  • Diskurs (srpske) moderne (Bgd., 2009)
  • Andrić i Selimović: forme aktuelnosti (Sarajevo, 2011)
  • Raskršća književnog juga: Od Dositeja do Mihailovića (Bgd., 2014)

 

Übersetzungen

  • Hundert Gramm Seele: Serbische Poesie aus der zweiten Hälfte des 20. Jh. (Leipzig, 2011)
  • Momčilo Nastasijević. Sind Flügel wohl ...: Gedichte und Prosa (Leipzig,2013)
  • Vor dem Fenster unten sind Volk und Macht: Russische Poesie der Generation 1940-1960 (Leipzig, 2015, ausgezeichnet mit dem Petropol’-Preis der Stadt Petersburg).